Erfrischender als ein Eiswürfel – Der Hin Lad-Wasserfall

by Lou Tobian

Das Dorf, in dem ich lebe, heißt Kapong. Da gibt es aber auch noch den Fluss Kapong, der durch den Ort fließt. Wenn man diesen ein Stück flussaufwärts folgt, sieht man viele Wasserfälle.

Einer von ihnen ist der Hin Lad. Obwohl man mit dem Roller bis auf 100 Meter an den Wasserfall ranfahren kann, muss man das letzte Stück über einen teilweise steilen Trampelpfad gehen. Puh, ganz schön anstrengend!

Auf der Hängebrücke kann man gut die Beine baumeln lassen

Aber der Weg lohnt sich. Der Urwald bildet eine Art Bucht um den Wasserfall herum. Touristen habe ich keine gesehen, dafür aber viele Einheimische, die sich nach einem heißen Tag, genau wie ich, erfrischen wollen.

Das Springen machte mir unglaublich viel Spaß

Und das geht am Wasserfall noch viel besser als am Meer. Das Wasser ist angenehm kalt und die Sonne wärmt von oben. Wer möchte, kann sich auf den Steinen bräunen, sie als Rutsche benutzen oder sich einfach von der Strömung treiben lassen (mein Favorit ;)).

Ob der hier jeden Tag herkommt?

Wasserfälle machen Spaß und können, so wie der hier, auch noch paradiesisch aussehen. Ich muss gestehen, ich habe mich kurzzeitig wie im Dschungel von „Assassin’s Creed Black Flag“ gefühlt. 😄 Und das ist ein großes Kompliment!

Wenn ihr nach Thailand reist, solltet ihr unbedingt die nächstgelegenen Wasserfälle abchecken. Es lohnt sich wirklich und wenn ihr lucky seid, habt ihr das Plantschbecken unten für euch allein.

Leave a Comment

Weitere Beiträge