Street food #1 Kapong

by Lou Tobian

Heute war ich auf dem großen Sonntagsmarkt in Kapong. Ich musste schon um 7 Uhr (zu früh für mich) aufstehen, weil der Markt schon um 8:30 Uhr wieder schließt. Neben Klamotten gibt es dort eine große Auswahl an Fleisch, Fisch und für den Hunger zwischendurch Garküchen.

Am Besten hat mir dieser thailändische Crepe geschmeckt. Das Gericht hört übrigens auf den Namen Khanom bueang. Auf einen Teig aus Eiern und Mehl wird ein Wachtel-Ei aufgeschlagen, das anschließend mit einer Gewürzmischung, Salz, Pfeffer, Zitrone und Zucker verfeinert wird. Diese Kombi funktioniert sehr gut, der Crepe schmeckt sowohl herzhaft als auch süß. Wenn er dann noch knusprig angebraten ist und das Ei im Inneren stockt, ist er perfekt. 👍 Probiert’s definitiv selbst einmal, es schmeckt wirklich himmlisch.

Beutel statt Becher

Auch lecker: Grüner Tee mit Sojamilch und Tofu. Schmeckt leicht süßlich (ein bisschen wie Grießbrei) und ist gerade am Morgen ein echter Wachmacher. Klingt gewöhnungsbedürftig, sollte man aber auf jeden Fall probieren.

Es gibt noch viel mehr für mich zu probieren. Bleibt dran und begleitet mich auf diesem kulinarischen Abenteuer!

Leave a Comment

Weitere Beiträge