Über einen Monat weg – eine Zwischenbilanz

by Lou Tobian

Über einen Monat bin ich nun schon in Thailand. Krass! Die Zeit verging aber leider viel zu schnell. Immerhin habe ich es geschafft, mich an die immense Hitze zu gewöhnen / anzupassen. Gerade zur Mittagszeit ist es so unerträglich heiß, dass ich die Sonne komplett meide. Und wenn es rausgeht, dann zu einem Wasserfall oder direkt zum Meer.

Der Alltag verläuft um einiges langsamer (außer die Motorroller) und gleichzeitig spontaner als zuhause. Vor ein paar Wochen durfte ich auf einer Thai-Hochzeit Karaoke singen. Hat nicht nur Spaß gemacht, die Gäste waren begeistert (von einem habe ich sogar 300 Baht bekommen). 🎤

Videoausschnitt vom Auftritt
🥰

In der Schule habe ich mehrere Aufgaben zu erledigen. Von Montags bis Mittwochs helfe ich im Kindergarten beim Singen von Liedern, Ausmalen und bin Gamemaster (was auch sonst). Ansonsten bin ich im Englischunterricht der 6. Klasse mit dabei.

Englisch mit der 1. Klasse

Zusätzlich unterrichte ich eigenständig an der Banbangkaew School in den Klassen 1,2,3,5 und 6. Das ist wirklich eine Herausforderung, besonders wenn man kein studierter Lehrer ist. Aber auch dort bin ich mittlerweile angekommen und viele Schüler sind bereits Fan von „Teacher Tobi“.

Und wie geht’s weiter?

Ich hatte bis jetzt echt eine geile Zeit mit tollen Leuten und neuen Erfahrungen. Auch bin ich sehr viel lockerer und gelassener gegenüber (vermeintlich gefährlichen) Insekten und Tieren geworden.

Für nächste Woche habe ich einen Filmabend mit allen Schülern organisiert (mit Pop-Corn aus dem Wok) und demnächst werde ich auch einen A/V-Club mit der High School haben, in dem wir Kurzilme drehen und Podcasts aufnehmen.

In Zukunft möchte ich mit dem Roller neue Gebiete, wie z. B. den Khao Sok Nationalpark erkunden. Darauf freue ich mich schon jetzt. Unbedingt muss ich zu den heißen Quellen.

Seid gespannt und bis bald!

Leave a Comment

Weitere Beiträge